Verbunden in Ausnahmezeiten

Wie gut, dass auch in Ausnahmesituationen wie jetzt die Versorgung mit Lebensmitteln so gut funktioniert.
Gott sei Dank!
Dank auch den Menschen, die da logistisch und kräftemäßig eine tolle Arbeit leisten.

Aber der Mensch lebt nicht vom Brot allein …

Aber wie kann das gehen,
wenn Gottesdienste und gemeinsame Veranstaltungen nicht mehr möglich sind?

Wir können uns verabreden: Wenn um 12 Uhr täglich die Glocken läuten,
können wir jeder an seinem Ort den Psalm 23 beten – und wissen, wir tun das gemeinsam.

Wenn um 19 Uhr täglich die Glocken läuten,
können wir jeder an seinem Ort das Vater Unser beten – und wissen, wir tun das gemeinsam.

Außerdem werde ich den Bibeltext der ökumenischen Bibellese täglich schicken – und wer mag, schicke mir einen Bibelvers oder Bibeltext zum Tage, den ich mit dem Absendernamen veröffentliche.

Die Kirchen können leider auch bei geöffneten Türen zur Vermeidung von Sozialkontakten nicht auf Zeit geöffnet werden.

Um 19 Uhr kann, wer mag, eine Kerze ins Fenster stellen – bitte den Brandschutz dabei nicht vernachlässigen!
So können wir miteinander verbunden bleiben.

Scroll to Top