Mitmachen

Mitmachen

Frauenkreis
(Gruppe der Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland)

Frauen zwischen 60 und 95 Jahren treffen sich alle 14 Tage mittwochs im Küsterhaus Bahnstr. 57.
Unsere Themenauswahl ist breit gefächert: vom biblischen Inhalt bis zum lustigen Nachmittag ist alles drin.
Interessierte können einfach reingucken und bleiben.

Näheres bei
Ursula Fromme Tel. 24 15 85
Waltraut Kammler Tel. 24 33 68

Kreis Nachbarschaftshilfe
Die Aufgaben unseres Kreises haben sich im Laufe der Zeit recht vielfältig entwickelt.
Sie betreffen je nach Bedarf / Wunsch einzelner Mitglieder unserer Gemeinde die Betreuung (Vorlesen, Spazieren gehen, Gespräche führen) von Heimbewohnern des „Haus Bavier / Bodelschwingh“ oder einzelner Personen in ihren Wohnungen.
Ein zusätzlicher Schwerpunkt ist die thematische Vorbereitung des Seniorengeburtstagskaffees und die Mitwirkung bei der Durchführung, sowie die Übernahme von Fahrdiensten für behinderte Gäste zu dieser Veranstaltung (Viermal jährlich).
Wir treffen uns monatlich, jeweils 17.30 – 19.00 Uhr im Clubraum Gemeindeamt.
Sehr erfreut wären wir, wenn wir neue Mitglieder in unserem Kreis begrüßen könnten.Bei Interesse rufen Sie uns bitte an oder schreiben Sie uns per E-Mail.

Kontaktpersonen:
Pfarrer G. Herbrecht (Tel.: 0211 / 9 24 21 55, E-Mail)
Heidrun Blochwitz (Tel : 0211 / 24 65 60, E-Mail)

Mixtour Erkrath
Hinter dem Namen „Mixtour Erkrath“ verbirgt sich der junge Chor der Evangelischen Kirchengemeinde Erkrath, der mittlerweile seit über zehn Jahren besteht. Mit derzeit etwa 20 festen Mitgliedern im Alter von 13 bis 30 Jahren proben wir normalerweise samstags von 17.30 – 19.00 Uhr mit unserer Chorleiterin Charlotte Nink im Joachim-Neander-Haus.
Unser Repertoire reicht von Rock, Pop über Musical bis zu geistlichen Liedern. Höhepunkte in unserem Chordasein waren die beiden Musicalaufführungen von „Hair“ und „Judas“. Dabei war nicht nur Singen gefragt: Zwischen Drehbucherstellung und Aufführung waren die Mixtourmitglieder rund um Tontechnik, Choreographien, Bühnengestaltung, Bandbegleitung und, und, und… im Einsatz. Die Mühe wurde belohnt durch tolle und erfolgreiche Aufführungen vor vielen hundert Zuschauern in Erkrath und der Partnergemeinde Rüdersdorf!
Unser derzeit aktuelles Programm „Filmixtour“ beinhaltet viele bekannte Stücke aus Filmen wie dem Dschungelbuch, Sister Act, James Bond und Tanz der Vampire. Mit diesem und anderen Programmen sind wir im vergangenen Jahr nicht nur auf dem Erkrather Handwerkermarkt und den Sommerfesten in der Erkrather Fußgängerzone und dem Hochdahler Markt, sondern auch auf privaten Feiern aufgetreten. Einen festen Bestandteil des Chorlebens bildet zudem die musikalische Mitgestaltung der Erkrather Gottesdienste zu Weihnachten und Konfirmation.

Neue Mitglieder sind uns jederzeit herzlich willkommen!
Weitere Informationen findet Ihr auf der Homepage.
Bitte meldet Euch bei Charlotte Nink (Tel.: 0211/245979, E-Mail

Ökumenische Bibelabende
Christen verschiedener Konfessionen und verschiedenen Alters treffen sich am letzten Donnerstagabend eines Monats zu einem Gespräch über einen Bibeltext.
Manche kommen regelmäßig, manche ab und zu.
In Ausnahmefällen wird der Termin um eine Woche verschoben.
Im Dezember findet kein Bibelabend statt.
Die genauen Termine und die Textstelle des nächsten Bibelabends finden Sie im Schaukasten unterhalb der Kirche.
Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Mitzubringen ist, falls vorhanden, die eigene Bibel.

Ort: Küsterhaus links neben der Evangelischen Kirche, Bahnstr. 57
Beginn: 19:30 Uhr Ende: gegen 21.00 Uhr
Infos bei Pfarrerin Kuhn

Kindergottesdienst
Monatlicher Kindergottesdienst für zwei bis zwölfjährige Kinder in Alt-Erkrath (samstags von 11.00 bis 13.00 Uhr)
Kinder möchten im Gottesdienst Gott in ihrer Weise begegnen, ganzheitlich, mit Leib und Seele, mit allen Sinnen. Das ist die ihnen angemessene Form der Begegnung. Kinder brauchen alle Sinne, um die Geheimnisse der Welt und ihres Daseins zu begreifen. Unser Kindergottesdienst hat eine Liturgie, die unseren Kindern lebendige Begegnung ermöglicht. Für die Allerjüngsten der Gemeinde wird nach der gemeinsamen Eingangsphase in der Kirche ein spezielles Angebot gemacht, damit ihre Ausdauer nicht überfordert wird, die Eltern sind dazu herzlich eingeladen. Die größeren Kinder (ab ca. vier Jahren) vertiefen mit abwechslungsreichen kreativen Methoden etwas ausführlicher den jeweiligen Leitgedanken und genießen ein – meist thematisch abgestimmtes – gemeinsames Mahl, bevor es zum Abschluss zurück in den Kirchraum geht.
In der Regel findet der Gottesdienst monatlich statt, zusätzlich gibt es eine ökumenische Kinderbibelwoche in den Herbstferien und in der Vorweihnachtszeit wird ein Krippenspiel geprobt. In unregelmäßigen Abständen finden außerdem Familiengottesdieste statt, dazu sind alle eingeladen: Mütter und Väter mit ihren kleineren und größeren Kindern, die Paten und Großeltern, die ganze Gemeinde. Szenische Darstellungen von biblischen Geschichten und Bilder prägen den Ablauf. Es wird viel gesungen: ein besonderer Gottesdienst, der die Generationen verbindet.
Die einzelnen Termine der Kindergottesdienste erfahren Sie im Gemeindebrief, die Kinder der städtischen Schulen und des Evangelischen Kindergartens erhalten über diese Einrichtungen persönliche Einladungen. Wir freuen uns über viel neue Gesichter!
Falls Sie Fragen haben, können Sie sich stellvertretend für unser Team an Frau Herbrecht-Bunk wenden. E-Mail

Angehörigenkreis
Einmal im Quartal findet im Haus Bavier / Haus Bodelschwingh der Angehörigenkreis statt, der von der Sozialpädagogin Frau Usiayo (Sozialdienst Haus Bavier / Haus Bodelschwingh) und Pfarrer Herbrecht vorbereitet und geleitet wird.
Der Kreis richtet sich zum einen an die Angehörigen der Bewohner unserer Altenheime, zum anderen aber auch an Menschen, die in ihren eigenen Häusern Angehörige pflegen.
Zu wechselnden Themen (wie z.B. „Alzheimer“, „Gesetzliche Betreuung“, „Vorsorgevollmacht“, „Tod und Sterben“, „Pflegeversicherung“ ….) geben wir oder gegebenenfalls Referenten fachkundige Informationen und versuchen, mit Ihnen in einen gemeinsamen Austausch zu kommen. Sollte Ihnen selber ein Thema „unter den Nägeln brennen“, zu dem Sie im Umgang mit älteren Angehörigen nach Informationen suchen, lassen Sie es uns gerne wissen, wir werden versuchen, zu diesem Thema einen Abend für Sie vorzubereiten.
Zusätzlich laden wir Sie im Sommer auch zu einem gemeinsamen Grillabend ein, damit ein Austausch in entspannter und gemütlicher Atmosphäre stattfinden kann. So haben Sie die Möglichkeit, auch andere Menschen, die sich in ähnlichen Situationen befinden, kennen zu lernen und gegenseitig von einem Erfahrungsaustausch zu profitieren.
Die genauen Termine werden immer über den Gemeindebrief TREFFPUNKT, über die Schaukästen und über Aushänge im Haus bekannt gegeben.
Zu weiteren Fragen und Anregungen wenden sie sich bitte an Frau Usiayo (Tel.: 0211/2405290, E-Mail) oder an Pfarrer Herbrecht (Tel.: 0211/9 24 21 55, E-Mail).

Cergy-Kreis
Name: Dieser Kreis ist in den 80er Jahren im Rahmen der Städtepartnerschaft Erkrath-Cergy Pontoise (bei Paris) entstanden. Aus anfänglichen Kontakten zur Protestantischen Gemeinde in Cergy sind Freundschaften geworden. Ein Höhepunkt im Kreis ist das jährliche Treffen mit unseren Freunden hier oder dort.
Angebote: Vorträge und Diskussionen zu religiösen, literarischen und musikalischen Themen, Reiseberichte, Ausflüge und Besichtigungen, geselliges Zusammensein
Für wen: Wir sind ein offener Kreis, alle Interessierten sind uns – auch unangemeldet – immer herzlich willkommen.
Ort: Küsterhaus in Alt-Erkrath, Bahnstraße 57, neben der Kirche
Zeit: Im Allgemeinen am 1. Montag eines Monats um 19.30 Uhr. Die Daten und Themen werden im Gemeindebrief „Treffpunkt“ unter „Alt-Erkrath Kreise“ bekannt gegeben. Vielleicht ist ein auch für Sie interessantes Thema dabei. Kommen Sie vorbei!
Wir freuen uns auf Sie!

Kontakte:
Karin und Uwe Baier: E-Mail
Inge Deines: E-Mail
Klaus und Marlene Feyerabend: E-Mail

Kirchenchor
Der evangelische Kirchenchor Erkrath ist ein gemischter Chor mit 88-jähriger Tradition. 1921 wurde er von musikliebenden Gemeindegliedern gegründet.
Zur Zeit proben 24 Frauen und Männer montags von 20.00 – 21.45 Uhr im Joachim-Neander-Haus. Gesungen wird überwiegend geistliche Chorliteratur aus verschiedenen Epochen bis in die Gegenwart. So gestaltet der Chor verschiedene Gottedienste im Laufe eines Kirchenjahres musikalisch mit.
Einmal im Jahr wird zu einem Wochenende zum Mitsingen eingeladen. So ist es möglich, in stärkerer stimmlicher Besetzung die ein oder andere Kantate oder Motette im Gottesdienst oder Konzert aufzuführen. Um auch zukünftig Chormusik in guter Qualität singen zu können, sind dem Chor in allen vier Stimmlagen jederzeit freundliche, aufgeschlossene Mitsänger und Mitsängerinnen willkommen.

Spotlight
Die Theatergruppe Spotlight gib es seit dem Jahr 1999 und wir studieren einmal im Jahr ein Theaterstück ein, was wir dann 2-3-mal im Joachim-Neander-Haus in Erkrath aufführen. Mittmachen kann jeder der mindestens 18 Jahre alt ist und zwischen August und März freitags zwischen 18:30 und 21:30 Uhr Zeit hat. Als Schauspieler oder hinter der Bühne bei der Technik, Requisite oder im Bühnenbau sind helfende Hände immer herzlich willkommen.

Genaue Termine gibt es auf unser Homepage oder per Email.

Frauenkreis Unterfeldhaus
Wir treffen uns jeden 2. Montag im Monat um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum am Niermannsweg für ca. 2 Stunden.
Es werden religiöse und weltliche Themen besprochen, es wird gesungen und gelacht. Hin und wieder unternehmen wir Kulturelles wie Museumsbesuche, Stadtführungen u.ä. Auch kleine Wanderungen sind im Programm.
Wir sind offen für interessierte Neuzugänge.
Einfach mal reinschauen!
Beiträge werden nicht erhoben.
Fragen bitte per E-mail oder telefonisch an: Bärbel Kreuter 0211 / 25 12 83

Gedächtnistraining
Gedächtnis spielend trainieren
Der seit Jahrzehnten bestehende Gedächtnistrainingskreis ist nun auch im Gemeindezentrum am Niermannsweg angekommen. In den neuen Räumen setzen wir unser Heiteres Gedächtnistraining und Bewegung nach Musik nach Dr. Franziska Stengel (Gerontologin und Internistin) fort.Es sind noch einige Plätze frei und wir würden uns freuen, wenn jetzt noch mehr katholische und andere interessierte Damen und auch Herren zu uns kommen würden.
Unser Wunsch ist: Ein Ökumenischer Kreis!Wir treffen uns alle zwei Wochen montags um 14.30 Uhr, also am 8. Oktober, 22. Oktober usw. Etwas lernen und mit der Zeit darin geübter werden, ist das nicht auch eine Freude?
Wenn dann von fern Gleichgesinnte kommen und zu Freunden werden, ist das nicht auch eine Freude?
(Konfuzius)
Christel Lobert, Gedächtnistrainerin im Bundesverband Gedächtnistraining Telefon: (02104) 41 420
Kostenbeitrag: 3,00 € als Aufwandsentschädigung (incl. Kaffee – Tee –Plätzchen)

Ökumenische Kinderkirche
Monatlich sonntags um 10.30 Uhr im Gemeindezentrum Unterfeldhaus
Ab diesem Jahr feiern wir in Unterfeldhaus auch die Kinderkirche ökumenisch mit Kindern im Kindergarten und Grundschulanfängern. Eine kindgerechte Liturgie mit Elementen aus dem evangelischen und katholischen Gottesdienst, eine biblische Geschichte, die theologische Vertiefung und religiöse Kinderlieder sind fester Bestandteil.
Die Gottesdienste werden ökumenisch vorbereitet. Wenn Sie mehr Informationen suchen oder mitmachen wollen, wenden Sie sich bitte an Pfarrerin Gisela Kuhn (E-Mail) oder Frau Andrea Ungermann (Tel. 0211 – 28071091).

Termine im Zeitraum 01.02.2020 – 31.01.2021
07.02.2020, 17:30 Uhr FamGo-Vorbereitung
im Pfarrhaus in der Falkenstraße 80
29.02.2020, 11:00 Uhr – 13:00 FamGo

Kindertagesstätte Unterbach
In der Evangelischen Kindertagesstätte „Regenbogenland“ werden insgesamt 57 Kinder, davon 47 Tageskinder und 10 Kindergartenkinder, im Alter von 4 Monaten bis 6 Jahren pädagogisch betreut und nach dem Bildungsauftrag NRW gezielt gefördert. Die Konzeption der dreigruppigen Einrichtung vollzieht sich auf der Grundlage christlicher Werte und kommt den elementaren Bedürfnissen der Kinder nach. Feste Bestandteile der pädagogischen Arbeit und Schwerpunkte der Einrichtung sind:

– Mathematische Frühförderung nach Prof. Preiß
– Sprachförderung nach dem Heidelberger Modell
– Bewegungserziehung u.a. durch den Einsatz von Hengstenbergmaterial
– Natur- und Sacherfahrung u.a. durch die Kooperation mit dem Naturschutzzentrum Bruchhausen
– Musikalische Frühförderung
– Montessorieangebote
– Yoga für Kinder
– Projektarbeit mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten wie z.B. Experimentieren
– Bildungsdokumentation nach dem Leuvener Modell.

Das Team, bestehend aus 11 pädagogischen Fachkräften, nimmt regelmäßig an Fort- bzw. Weiterbildungsmaßnahmen teil und verfügt über zusätzliche Qualifikationen in einzelnen Themenschwerpunkten.
Das „Regenbogenland“ ist von Mo.-Fr. in der Zeit von 7.30-16.30 Uhr durchgängig geöffnet. Anmeldetermine nach telefonischer Absprache jeden 1. und 3. Montag im Monat ab 14.00 Uhr

Kontakt:
Evangelische Kindertagesstätte „Regenbogenland“
Brorsstr. 7
40627 Düsseldorf
Telefon/Fax: 0211/201972
E-Mail
Ansprechpartnerinnen:
Leiterin: Frau Anne Beel-Schüller

Frauenhilfe Unterbach
Die Evangelische Frauenhilfe Unterbach existiert seit über 50 Jahren. Die Frauenhilfe wurde von Frauen gegründet, die Unterbacher Gemeindegliedern praktische Hilfe leisten wollten; die praktische Arbeit ist auch heute noch einer unserer Schwerpunkte: Die Frauenhilfe gestaltet Feste und Veranstaltungen mit und macht auch den ein oder anderen Besuch bei Gemeindegliedern.
Wir treffen uns alle 14 Tage mittwochs nachmittags um 15.00 Uhr im Gemeindesaal zu geselligen Zusammenkünften.
Nach einer musikalisch umrahmten Andacht folgen der Austausch von Neuigkeiten und das Bedenken der Geburtstage der Mitglieder. Nach einem gemütlichen Kaffeetrinken schließt sich ein abwechslungsreicher Programmteil an. Gäste oder Mitglieder gestalten diesen Teil. Der Nachmittag endet mit Gebet und Segenslied.
Ab und zu machen wir einen Ausflug in die nähere oder weitere Umgebung, auch Martinsgans- und Fischessen sind feste Bestandteile unseres Jahresprogrammes.
Beispiele für unser Programm: Marionetten – Spiel, Vortrag über Henriette Davidis, Wissenswertes über jüdische Feste und Gebräuche, Besuch einer Synagoge, Sommersingen.
Wir freuen uns immer über neue Mitglieder. Kommen Sie doch einfach vorbei. Informationen erhalten Sie bei Frau Renate Wolf, Tel.: 20 35 87.

(Gruppe der Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland)

Frauen zwischen 60 und 95 Jahren treffen sich alle 14 Tage mittwochs im Küsterhaus Bahnstr. 57.

Unsere Themenauswahl ist breit gefächert: vom biblischen Inhalt bis zum lustigen Nachmittag ist alles drin.

Interessierte können einfach reingucken und bleiben.

Näheres bei
Ursula Fromme Tel. 24 15 85
Waltraut Kammler Tel. 24 33 68

Die Aufgaben unseres Kreises haben sich im Laufe der Zeit recht vielfältig entwickelt.

Sie betreffen je nach Bedarf / Wunsch einzelner Mitglieder unserer Gemeinde die Betreuung (Vorlesen, Spazieren gehen, Gespräche führen) von Heimbewohnern des „Haus Bavier / Bodelschwingh“ oder einzelner Personen in ihren Wohnungen.

Ein zusätzlicher Schwerpunkt ist die thematische Vorbereitung des Seniorengeburtstagskaffees und die Mitwirkung bei der Durchführung, sowie die Übernahme von Fahrdiensten für behinderte Gäste zu dieser Veranstaltung (Viermal jährlich).

Wir treffen uns monatlich, jeweils 17.30 – 19.00 Uhr im Clubraum Gemeindeamt.

Sehr erfreut wären wir, wenn wir neue Mitglieder in unserem Kreis begrüßen könnten.

Bei Interesse rufen Sie uns bitte an oder schreiben Sie uns per E-Mail.

Kontaktpersonen:
Pfarrer G. Herbrecht (Tel.: 0211 / 9 24 21 55, E-Mail)
Heidrun Blochwitz (Tel : 0211 / 24 65 60, E-Mail)

Hinter dem Namen „Mixtour Erkrath“ verbirgt sich der junge Chor der Evangelischen Kirchengemeinde Erkrath, der mittlerweile seit über zehn Jahren besteht. Mit derzeit etwa 20 festen Mitgliedern im Alter von 13 bis 30 Jahren proben wir normalerweise samstags von 17.30 – 19.00 Uhr mit unserer Chorleiterin Charlotte Nink im Joachim-Neander-Haus.

Unser Repertoire reicht von Rock, Pop über Musical bis zu geistlichen Liedern. Höhepunkte in unserem Chordasein waren die beiden Musicalaufführungen von „Hair“ und „Judas“. Dabei war nicht nur Singen gefragt: Zwischen Drehbucherstellung und Aufführung waren die Mixtourmitglieder rund um Tontechnik, Choreographien, Bühnengestaltung, Bandbegleitung und, und, und… im Einsatz. Die Mühe wurde belohnt durch tolle und erfolgreiche Aufführungen vor vielen hundert Zuschauern in Erkrath und der Partnergemeinde Rüdersdorf!

Unser derzeit aktuelles Programm „Filmixtour“ beinhaltet viele bekannte Stücke aus Filmen wie dem Dschungelbuch, Sister Act, James Bond und Tanz der Vampire. Mit diesem und anderen Programmen sind wir im vergangenen Jahr nicht nur auf dem Erkrather Handwerkermarkt und den Sommerfesten in der Erkrather Fußgängerzone und dem Hochdahler Markt, sondern auch auf privaten Feiern aufgetreten. Einen festen Bestandteil des Chorlebens bildet zudem die musikalische Mitgestaltung der Erkrather Gottesdienste zu Weihnachten und Konfirmation.

Neue Mitglieder sind uns jederzeit herzlich willkommen!
Weitere Informationen findet Ihr auf der Homepage.
Bitte meldet Euch bei Charlotte Nink (
Tel.: 0211/245979, E-Mail)

Christen verschiedener Konfessionen und verschiedenen Alters treffen sich am letzten Donnerstagabend eines Monats zu einem Gespräch über einen Bibeltext.
Manche kommen regelmäßig, manche ab und zu.
In Ausnahmefällen wird der Termin um eine Woche verschoben.
Im Dezember findet kein Bibelabend statt.
Die genauen Termine und die Textstelle des nächsten Bibelabends finden Sie im Schaukasten unterhalb der Kirche.
Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Mitzubringen ist, falls vorhanden, die eigene Bibel.
Ort: Küsterhaus links neben der Evangelischen Kirche, Bahnstr. 57
Beginn: 19:30 Uhr Ende: gegen 21.00 Uhr
Infos bei Pfarrerin Kuhn

Monatlicher Kindergottesdienst für zwei bis zwölfjährige Kinder in Alt-Erkrath (samstags von 11.00 bis 13.00 Uhr)

Kinder möchten im Gottesdienst Gott in ihrer Weise begegnen, ganzheitlich, mit Leib und Seele, mit allen Sinnen. Das ist die ihnen angemessene Form der Begegnung. Kinder brauchen alle Sinne, um die Geheimnisse der Welt und ihres Daseins zu begreifen. Unser Kindergottesdienst hat eine Liturgie, die unseren Kindern lebendige Begegnung ermöglicht. Für die Allerjüngsten der Gemeinde wird nach der gemeinsamen Eingangsphase in der Kirche ein spezielles Angebot gemacht, damit ihre Ausdauer nicht überfordert wird, die Eltern sind dazu herzlich eingeladen. Die größeren Kinder (ab ca. vier Jahren) vertiefen mit abwechslungsreichen kreativen Methoden etwas ausführlicher den jeweiligen Leitgedanken und genießen ein – meist thematisch abgestimmtes – gemeinsames Mahl, bevor es zum Abschluss zurück in den Kirchraum geht.

In der Regel findet der Gottesdienst monatlich statt, zusätzlich gibt es eine ökumenische Kinderbibelwoche in den Herbstferien und in der Vorweihnachtszeit wird ein Krippenspiel geprobt. In unregelmäßigen Abständen finden außerdem Familiengottesdieste statt, dazu sind alle eingeladen: Mütter und Väter mit ihren kleineren und größeren Kindern, die Paten und Großeltern, die ganze Gemeinde. Szenische Darstellungen von biblischen Geschichten und Bilder prägen den Ablauf. Es wird viel gesungen: ein besonderer Gottesdienst, der die Generationen verbindet.

Die einzelnen Termine der Kindergottesdienste erfahren Sie im Gemeindebrief, die Kinder der städtischen Schulen und des Evangelischen Kindergartens erhalten über diese Einrichtungen persönliche Einladungen. Wir freuen uns über viel neue Gesichter!

Falls Sie Fragen haben, können Sie sich stellvertretend für unser Team an Frau Herbrecht-Bunk wenden. E-Mail

Einmal im Quartal findet im Haus Bavier / Haus Bodelschwingh der Angehörigenkreis statt, der von der Sozialpädagogin Frau Usiayo (Sozialdienst Haus Bavier / Haus Bodelschwingh) und Pfarrer Herbrecht vorbereitet und geleitet wird.

Der Kreis richtet sich zum einen an die Angehörigen der Bewohner unserer Altenheime, zum anderen aber auch an Menschen, die in ihren eigenen Häusern Angehörige pflegen.

Zu wechselnden Themen (wie z.B. „Alzheimer“, „Gesetzliche Betreuung“, „Vorsorgevollmacht“, „Tod und Sterben“, „Pflegeversicherung“ ….) geben wir oder gegebenenfalls Referenten fachkundige Informationen und versuchen, mit Ihnen in einen gemeinsamen Austausch zu kommen. Sollte Ihnen selber ein Thema „unter den Nägeln brennen“, zu dem Sie im Umgang mit älteren Angehörigen nach Informationen suchen, lassen Sie es uns gerne wissen, wir werden versuchen, zu diesem Thema einen Abend für Sie vorzubereiten.

Zusätzlich laden wir Sie im Sommer auch zu einem gemeinsamen Grillabend ein, damit ein Austausch in entspannter und gemütlicher Atmosphäre stattfinden kann. So haben Sie die Möglichkeit, auch andere Menschen, die sich in ähnlichen Situationen befinden, kennen zu lernen und gegenseitig von einem Erfahrungsaustausch zu profitieren.

Die genauen Termine werden immer über den Gemeindebrief TREFFPUNKT, über die Schaukästen und über Aushänge im Haus bekannt gegeben.
Zu weiteren Fragen und Anregungen wenden sie sich bitte an

Frau Usiayo (Tel.: 0211/2405290, E-Mail)
oder an Pfarrer Herbrecht (Tel.: 0211/9 24 21 55, E-Mail).

Die Besuchsdienstkreise wurden im Jahr 2001, als die Pfarrstellen unserer Kirchengemeinde von vier auf drei reduziert wurden, wieder neu gegründet.

Durch die Zusammenlegung der ursprünglichen vier Pfarrbezirke kam eine erhebliche Mehrarbeit auf die Pfarrstelleninhaber zu.

Die Damen der Besuchsdienste haben es sich daher zur Aufgabe gemacht, die Pfarrer bei ihrer Besuchsdiensttätigkeit tatkräftig zu unterstützen und teilweise auch zu entlasten. Sie sind für sie oft das Ohr an der Gemeinde und informieren sie zeitnah über ihre Besuche bei den Gemeindegliedern.

Wir besuchen unsere Senioren zum 65. Geburtstag und dann – ab dem 80. Geburtstag – jährlich mit einem kleinen Geschenk und einem Glückwunschschreiben unseres Pfarrers und der Gemeinde.

Ansprechpartner ist
für den Pfarrbezirk I (Unterbach) Pfarrer Kern
für den Pfarrbezirk II (Alt-Erkrath) Pfarrer Herbrecht
für den Pfarrbezirk III (Unterfeldhaus und Alt-Erkrath) Pfarrerin Kuhn

Die Theatergruppe Spotlight gib es seit dem Jahr 1999 und wir studieren einmal im Jahr ein Theaterstück ein, was wir dann 2-3-mal im Joachim-Neander-Haus in Erkrath aufführen. Mittmachen kann jeder der mindestens 18 Jahre alt ist und zwischen August und März freitags zwischen 18:30 und 21:30 Uhr Zeit hat. Als Schauspieler oder hinter der Bühne bei der Technik, Requisite oder im Bühnenbau sind helfende Hände immer herzlich willkommen.

Genaue Termine gibt es auf unser Homepage oder per Email.

Scroll to Top